Volontariat im April 2017

Noch ein weiteres Mal darf ich die angekündigte Artikelreihe zu Cybercrime unterbrechen und darf Ihnen heute Herrn Casagranda vorstellen, der im April 2017 ein Volontariat in meiner Kanzlei absolviert. Hierzu hat Herr Casagranda einen Text verfasst mit seinen Eindrücken:

„Mein Name ist Christian Casagranda und ich studiere derzeit Rechtswissenschaften an der JKU Linz im 10. Semester. 

Es war mir sehr wichtig, kurz vor dem Abschluss meines Studiums noch einmal den Anwaltsberuf und das Kanzleileben an sich näher kennen zu lernen.

Mag. Lanzinger nahm sich viel Zeit für meine – teils vielleicht zu vielen – Fragen und beantwortete diese ausführlich und gab mir sehr nützliche Tipps, sodass ich mich schon viel mehr darauf einstellen kann, was mich später in der Praxis einmal erwartet.

Ich konnte Herrn Mag. Lanzinger auf Auswärtsterminen, aufs Gericht zu Verhandlungen, zu Besprechungen begleiten und durfte bei einem Lokalaugenschein dabeisein. 

Ebenfalls bekam ich spannende Recherchearbeiten und Akteneinsicht in aktuelle Fälle, die zu bearbeiten waren.

Ich möchte mich auf diesem Wege noch einmal bei Herrn Mag. Lanzinger sehr bedanken für diese – normalerweise sehr seltene – Möglichkeit eines Volontariats, da es mir viel weitergeholfen hat und sehr lehrreich für mein laufendes Studium und für meine berufliche Zukunft war. 

Ich würde es jedem Studenten herzlichst empfehlen dieses Angebot in Anspruch zu nehmen, da es eine gelungene Abwechslung zum, sonst sehr theoriebehaftetem, Studium ist.“

Ich darf mich an dieser Stelle ebenfalls bei Herrn Casagranda für die sehr gute Zusammenarbeit (und Begleitung auf den zahlreichen Autofahrten im April) bedanken.